The Web-Browser you are using does not comply with web standards. Find out more and how to change this on the WebStandards Site.
Most probably you came here with Netscape 4.x. - a widespread browser full of bugs, and the nightmare of every web developer. Please, please upgrade to Netscape 6 or 7 or swith to another Browser.

26.12.02

 { 1:07 AM ~ link ~ }


20.12.02
Lustig: Inter-FACE.
 { 12:05 PM ~ link ~ }


18.12.02
Genial. Dieser Typ hat seit Oktober 1998 jeden Tag ein Foto von sich selber gemacht. Die Haare sind mal kurz, dann wachsen siew wieder lang, er wechselt auch gelegentlich sein Brillengestell oder lässt sich einen Bart wachsen. Ob er das wohl ewig weitermacht?
 { 11:24 AM ~ link ~ }


14.12.02
Nachtrag. Yahoo! News : "Columbine' Named Top Documentary of All Time" - soweit würde ich jetzt nicht gehen. Der Film war amüsant, pikant und hat einiges gut auf den Punkt gebracht. Aber meiner Meinung war das noch nicht mal eine richtige Dokumentation. Im Gegenteil, an vielen Stellen hat Michael Moore Informationen geschickt so aneinandergereiht, dass zwar sein Standpunkt überzeugte, aber er sich eigentlich um zweifelsfreie Zusammenhänge herumdrückt - was wiederum Schade ist, denn das Thema ist wichtig.
 { 1:31 AM ~ link ~ }


12.12.02
Hmmm. T-Sign hat nur 30% Inhalt. Das ist mau.
 { 12:59 PM ~ link ~ }


11.12.02
Filmtip: 11'09"01. 11 internationale Regisseure drehten 11 Kurzfilme zum Thema. Im folgenden meine persönliche Rangliste, der besten Einzelfilme:
(1) Claude Lelouch (Frankreich) - geniale Geschichte eines Einzelschicksals
(2) Samira Makhmalbaf (Iran) - gute Gegenperspektive
(3) Idrissa Ouedraogo (Burkina Faso) - humoristisch, aber bedeutungsvoll
(4) Ken Loach (Großbritannien) - hat mich mitgenommen
(5) Mira Nair (Indien) - guter Punkt
(6) Amos Gitaï (Israel) - ganz nett
(7) Sean Penn (Vereinigte Staaten) - nett aber nicht so vielsagend
(8) Danis Tanovic (Bosnien-Herzegowina) - langweilig
(9) Shohei Imamura (Japan) - Fernostkultur verstehe ich nicht richtig.
(10) Youssef Chahine (Ägypten) - zu plump
(11) Alejandro González Inárritu (Mexiko) - mir zu experimentell und symbolistisch
Insgesamt sind sie aber alle sehr gut, und tragen zum vieldiskutierten Thema einige neue Aspekte bei. Definitiv sehenswert.
 { 4:16 PM ~ link ~ }

Korea-Dancers. Wer eine schnelle Internetverbindung hat sollte sich auf jeden Fall diesen Film angucken. Die sind da am rum-dancen das ist unglaublich, vore allem der zweite. Aber eigentlich unterstelle ich den beiden irgendsoeinen Bindegewebsdefek - so beweglich kann man einfach nicht sein.
 { 4:03 PM ~ link ~ }


9.12.02
Na sowas: Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Nepal beträgt 4h 45min.
 { 9:49 PM ~ link ~ }