The Web-Browser you are using does not comply with web standards. Find out more and how to change this on the WebStandards Site.
Most probably you came here with Netscape 4.x. - a widespread browser full of bugs, and the nightmare of every web developer. Please, please upgrade to Netscape 6 or 7 or swith to another Browser.

28.7.03
Pura Vida.
Seit drei Tagen befinde ich mich nun in Costa Rica, das Land, das den Anfang einer zweimonatigen Zentralamerikareise bildet. Da ich vor einiger Zeit von privaten Reisetagebuechern abgekommen bin (zwei verstaubte und nie wieder aufgeschlagene Exemplare einer Australien bzw. USA-Reise stehen noch zu Hause zum) werde ich diesmal soweit es sich Gelegengheiten bieten, Erfahrungen auf diesen Seiten niederschreiben. Mal sehen obs klappt.
Iberia. Der guenstigste Flug nach Mittelamerika gibts bei Iberia. Diese Airline ist als kompletter Chaotenhaufen verschrien, mein Flug war aber im grossen und ganen in Ordnung. Die Gemeinheit ist nur, dass offensichtlich allen Reisebueros die Zwischenlandung in Miami vershwiegen wird. Als ob es einen direkten FLug nach San Jose de Costa Rica gaebe. Naja...vermisst habe ich noch das Entertainmentsystem, dass ich von USAirways kenne, und ein paar Turbulenzen haben meinen Magen etwas durcheinander gebracht - aber sonst war alles o.k.
San Jose. Nun wohne ich bei Sofia im Stadtteil Escazu - "wo die Reichen wohnen". San Jose erinnert ein wenig an eine amerikanische Grossstadt - Downtown ist klein und mickrig, alle Welt gurkt in SUVs uber das innerstaedtische Autobahnsystem, und ueberall blinken einen riesige Leuchtreklamen von grossen Hardwarestores oder Imbissketten an. Trotzdem sind Kata und ich gut mit dem oeffetnlichen Bus in die Innenstadt gekommen und haben noch ein paar Blicke auf die Uni in San Pedro geworfen, bevor wir in Sofia's Buero gelandet sind. Die "Schweiz Mittelamerikas" macht einen recht sicheren Eindruck, wir haben uns nie bedroht gefuehlt.
Guanacaste. Kaum angekommen, schon wieder weg. Mit Sofia und ihrem 4x4 an einen Privatstrand in Guanacaste am Feiertag der Annektion dieser Provinz. Das Wasser ist warm, der Sand schwarz und die Palmen wehen im Wind. Dass es gerade Regenzeit ist merkt man daran, dass nicht durchgaengig die Sonne scheint, es einmal am Tag fuer eine halbe Stunde heftig regnet und alles so gruen ist, dass man sich kaum satt sehen kann. Nichtsdestotrotz habe ich einen fetten Sonnenbrand auf den Schultern und an den Waden, vom Durchschnittsteint der Ticos bin ich jedoch noch weit entfernt.
Maids. Aehnlich wie in anderen nicht-ganz-Industrielaendern haben die Leute denen es etwas besser geht, Hausangestellte. In Sofias Haus putzt die Maid dann auch staendig um einen herum, und zum Fruehstueck bekommt man Kaffee gemacht und das Brot getostet. Auch in Guanacaste im Beach House findet man nach dem Sonnenbaden das Bett gemacht und en Flur gekehrt vor. Einerseits macht mich das verrueckt, anderer seit weiss ich, dass diese Leute froh ueber Arbeit sind. Trotzdem gewoehnungsbeduerftig.
Spanisch> Daran muss definitiv gearbeitet werden.
Soweit so gut. Mehr demnaechst auf diesem Kanal.
 { 5:54 PM ~ link ~ }


22.7.03
Ein schoener Tag.
Scheinfrei und doktorarbeitsfrei zu sein ist ein gutes Gefühl. Und ein guter Zeitpunkt, um eine große Reise anzutreten...
 { 4:01 PM ~ link ~ }


18.7.03
T-ools ist wieder da.
 { 8:32 PM ~ link ~ }

Juuuuuuuuuhuuuuuuuuu!
 { 7:25 PM ~ link ~ }

Jack Nicholson ist überall.
 { 4:26 PM ~ link ~ }

Tour-de-France Liveticker im Vergleich.
Da ich mich meistens tagsüber im Labor aufhalte, wo zwar kein Fernseher steht, dafür aber eine Reihe von Rechnern mit schnellem Internetanschluss, lebe ich dezeit meine Tour-de-France-Sucht an Live-tickern aus. Hier vier verschiedene Ticker im Überblick:

Spiegel-Online: Das war mein Favorit der vergangenen Jahre. Leider kann man immer nur den aktuellen Beitrag lesen, und nicht zurückscrollen. Außerdem funktioniert die "Aktualisieren"-Taste nicht so richtig bei mir. Daher habe ich mich nach Alternativen umgesehen.
Sport1.de: Hier hat man die Auswahl zwischen einer Flash und einer HTML Version. Ich wähle Flash, weil da mehr gleichzeitig zu sehen ist. Alles ist sehr übersichtlich, auch die aktuellen Zeiten sind gut zu sehen. Aber: Es kommt nur alle 15 Minuten ein neuer Beitrag! WIe soll ich das aushalten? Ich muss doch aktuell wissen was da los ist. Also auch nix.
Letour.fr: Die offizielle Seite. Hier ist ziemlich alles in Ordnung. Schön ist auch, dass man immer aktuell auf die Zeitabstände (außer heute beim Zeitfahren) klicken kann, um zu sehen was da eigentlich los ist.
Eurosport: Das ist eindeutig mein Favorit. Alle 2 Minuten gibt es eine neue Meldung - die im übrigen auch die Aufregung sehr gut rüberbringen, z.B. neulich (aus der Erinnerung, nicht original): "Und die Fahrer nähern sich der 10 km Marke...WAS IST DA LOS? BELOKI HAT SICH VERBREMST, UND STÜRZT...". Schön ist auch, dass man das Live-Audio einschalten kann (natürlich nicht im Labor) aber theoretisch kann man sogar mithören. Schade, dass die Zeitabstände nicht aktuell abrufbar sind, aber dafür gibts ja die letour-Seite.

Summa summarum, kein Liveticker ist perfekt, am besten man hat immer mehrere gleichzeitig offen, und klickt dann im Kreis aktualisieren...ok...ähem...also irgendwie ist das schon pathologisch, seh ich ein. Aber wenn man keinen Fernseher zur Verfügung hat??
 { 1:08 PM ~ link ~ }


15.7.03
"Die USA sind ähnlich religiös und patriotisch wie Indien"
 { 5:07 PM ~ link ~ }


14.7.03
Rock bottom.
Gibt es etwas schlimmeres als ein Bush-regiertes Amerika? Ja, gibt es. Ein Schwarzenegger-regiertes Kalifornien. Bin ich froh, dass ich da weg bin. Mit Teufel in BW ist es allerdings auch nicht gerade traumhaft, und ins Koch-Hessen will ich auch nicht. Das Schill/vonBeust-Duo in Hamburg ist dann wirklich Brechreiz. Werden bald alle schönen Orte dieser Welt von Idioten regiert?
 { 8:03 PM ~ link ~ }


13.7.03
Website Motto meets George Dabbelju.


(via Deifl)
 { 1:57 PM ~ link ~ }


12.7.03
SpamRobotVerarschung.
Sönke schreibt: "SPAM ROBOTS PLEASE FOLLOW THIS LINK AND YOU CAN EAT AND EAT AND EAT....;-)". Ob das hilft?
 { 4:05 PM ~ link ~ }


11.7.03
Lose für den Regenwald.
Laut SZ wird es bald eine neue Lotterie geben, deren Gewinn an Umweltschutz- und Entwicklungshilfeprojekte gehen wird. Finde ich gut. Dadurch wird Lottospielen zur win-win-solution: Entweder man gewinnt Geld, oder ein gutes Gewissen.
 { 6:09 PM ~ link ~ }

Erst ZMF, dann Spiegel.
Letzte Woche habe ich sie beim ZMF bewundern dürfen, heute steht über sie ein Artikel im Spiegel: "Wir sind Helden" sind ganz groß.
 { 11:23 AM ~ link ~ }


10.7.03
NEON-Magazin.
Jetz habe ichs auch gelesen, das neue NEON-Magazin vom Stern, das,als Nachfolger von Jetzt (ex Jugendmagazin der SZ) gilt. Was fällt auf? Es ist ziemlich dick, man weiss gar nicht wo man anfangen soll zu lesen, und es ist in Hochglanz. Als Jetzt-Fan stört mich das ein bisschen, obwohl ich eigentlich nicht vergleichen will. Trotzdem reihe ich rein äußerlich NEON so erstmal in die Allegra/Stern/Cosmopolitan-Gallerie ein. Das Layout ist dann schon eher so wie früher Jetzt nonkonform, aber nicht ganz so mutig. Schade. Na gut ,also dann, zum Inhalt. Da steckt wirklich alles drin, und einem der mich fragte was ich da lese, kann ich keine definitive Antwort geben. Aber die Artikel sind gut. Über Karriere, Musik, Beziehungen, alles was mich als Twen so interessiert. Aber schade, dass so viel im Florian-Illies-Stil geschrieben ist: "Ich sag Dir jetzt was Du eh schon weisst, und Du findest das amüsant". Ich finds dann aber auch amüsant, wenn da die 10 beliebtesten Umzugs-Phrasen (wie z.B. "Das ist eine gute Gelegenheit mal auszumisten") drinstehen, von denen ich 9 tatsächlch letztes Wochenende beim Umziehen gehört habe. Popliteratur eben. Fazit: Neon ist nicht Jetzt und gut aber nicht Spitze. Die nächste Ausgabe will ich aber trotzdem lesen.
 { 12:50 PM ~ link ~ }


9.7.03
Wahr oder Unwahr: "Killer-Broetchen des versuchten Mordes bezichtigt.
Linda Burnett, 23J aus San Diego, Kalifornien besuchte ihre Schwiegereltern und während diese in einem nahegelegenen Supermarkt noch ein paar Kleinigkeiten besorgten, wartete Linda im Auto. Passanten sahen Linda in ihrem Auto bei geschlossenen Fenstern sitzen, die Augen geschlossen und die Hände hinter ihrem Kopf verschränkt.
Einem Kunden des Supermarktes, der sie eine Zeit lang beobachtete, kam das komisch vor und er ging hinüber zu ihrem Auto. Er bemerkte, dass Lindas Augen in der Zwischenzeit wieder geöffnet waren, und sie sehr seltsam aussah.
Er fragte sie, ob alles in Ordnung sei und sie antwortete, dass sie in den Hinterkopf geschossen wurde und nun seit über einer Stunde ihr Gehirn festhalte und "reindrücke".
Der Mann rief sofort den Rettungsdienst. Die Sanitäter mussten das Auto aufbrechen, da die Türen von innen verschlossen waren und Linda sich weigerte, die Hände vom Kopf zu nehmen.
Nachdem die Sanitäter endlich zu Linda vordringen konnten, fanden sie an ihrem Hinterkopf einen zusammengepressten Klumpen Brot vor.
Ein Behälter mit Pillsbury-Brötchen zum Aufbacken war in der Hitze explodiert, ein Geräusch wie einen Schuss verursachend und der Teigklumpen flog gegen Lindas Hinterkopf.
Als sie danach tastete, dachte sie, es sei ihr Gehirn, welches durch das vermeintliche Loch im Kopf nun heraushing. Sie fiel in Ohnmacht, erholte sich davon aber schnell wieder und versuchte nun über eine Stunde lang ihr "Hirn" festzuhalten bis Hilfe kam. "
(via Tagediebe) Wie oft, ohne Quelle. Aber lustig.
Update: Also doch ne Urban Legend (danke sfb).
 { 2:04 PM ~ link ~ }

Auf dieser Seite gibts (hoffentlich) bald was zu lesen über ein Freiburger W-LAN Projekt.
 { 11:44 AM ~ link ~ }


8.7.03
Die Helden von Bern - in Lego
 { 3:40 PM ~ link ~ }


7.7.03
Disisfertig.
Eben habe ich sie zum Binden abgegeben, mein Doktorarbeit. Nach fast 3 Jahren mit Unterbrechungen. Alle Emotionen stecken da drin - von endloser Frustration bis unglaublicher Enthusiasmus. In zwei Wochen noch das Kolloqium, dann ist es durch. Ich bin so froh.
 { 5:22 PM ~ link ~ }


5.7.03
Im Bloghaus:
Mein Beitrag ("Weblogs ohne About") hat offensichtlich ein heißes Thema angesprochen...11 Kommentare bis jetzt.
 { 7:01 PM ~ link ~ }


4.7.03
Es gibt ein neues Kazaa lite.
 { 4:19 PM ~ link ~ }

Anleitung zum Fotographieren von Feuerwerken.
 { 4:14 PM ~ link ~ }

Beim Spiegel: : "Geld zurück bei Flugverspätung: Mit einer am Donnerstag verabschiedeten Richtlinie stärkt das EU-Parlament die Rechte von Flugreisenden. Die Kompensation für sitzen gelassene Kunden wurde erhöht, und bei größeren Verspätungen müssen die Fluggesellschaften den Ticketpreis erstatten."
 { 11:35 AM ~ link ~ }


2.7.03
Nepal at Night: Grossartige Nachtaufnahmen.
 { 11:13 AM ~ link ~ }

Oeko-mobil?
Irgendwie hoffe ich ja immer noch darauf, dass mein erstes Auto eine Ökomobil sein wird, also wenig oder kaum Abgase produziert bzw. ohne fossile Rohstoffe auskommt. Da das mit der Wasserstoffzelle offensichtlich noch ne Weile dauern wird, hoffe ich jetzt auf ein kostengünstiges Auto, dass mit CO2-neutralem Diesel fährt. Haltet Euch ran, Jungs, ab 2005 bin ich Geldverdiener!
 { 10:51 AM ~ link ~ }

Energiestudie: 2020 geht in London das Licht aus. Ob dieser wake-up call wirkt?
 { 10:44 AM ~ link ~ }


1.7.03
Verschollene Boeing.
Vom Himmel verschluckt (Spiegel Online). Also ich glaube ja die sind ins Bermuda Dreieck geflogen, und da von einem ausserirdischen UFO aufgesammelt worden.
 { 12:50 PM ~ link ~ }